Günstige Wintergärten: Warum man von „billig“ lieber die Finger lassen sollte

Ein Wintergarten ist für viele Hausbesitzer ein Traum. Er bietet einen geschützten Raum, um die Natur zu genießen, ohne den Unbilden des Wetters ausgesetzt zu sein. Die Versuchung, beim Bau eines Wintergartens zu sparen, ist groß, besonders wenn scheinbar attraktive Angebote locken. Doch Vorsicht: Günstige Wintergärten können langfristig teurer werden als erwartet. Hier sind einige Gründe, warum man von „billig“ lieber die Finger lassen sollte.

Ersparen Sie sich dieses Anbild von einem günstigen Wintergarten

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Mangelnde Qualität der Materialien

Ein niedriger Preis geht oft Hand in Hand mit minderwertigen Materialien. Dies kann zu einer Vielzahl von Problemen führen:

  • Geringere Langlebigkeit: Billigere Materialien sind in der Regel weniger robust und verschleißen schneller. Das bedeutet, dass der Wintergarten schneller repariert oder sogar ersetzt werden muss.

Wir arbeiten ausschließlich mit hochwertigen Produkten, von ausgezeichneter Qualität. Natürlich gäbe es irgendwo im fernen Ausland billigere Materialien. Doch wir wissen, dass sich der günstige Preis hier negativ auf die Langlebigkeit und Qualität auswirkt. Demnach distanzieren wir uns von Billigimporten.

  • Schlechte Isolation: Qualitativ minderwertige Fenster und Türen können schlecht isoliert sein, was zu höheren Heizkosten führt und den Wohnkomfort beeinträchtigt.

Die Isolation von Fenstern, Türen und Anschlussstellen ist meist der größte Verursacher von einem schlechten Wärmeschutz in Wintergärten.

Neben dem Wärmeschutz kann eine schlechte Isolation aber auch oft zu einer undichten Stelle werden, an der neben Kälte auch Feuchtigkeit ihn den Wohnraum eintritt.

2. Unzureichende Handwerkskunst

Neben den Materialien ist auch die Qualität der Bauausführung ein entscheidender Faktor. Günstige Angebote bedeuten oft, dass weniger erfahrene oder weniger qualifizierte Arbeiter eingesetzt werden. Dies kann zu folgenden Problemen führen:

  • Schlechte Verarbeitung: Unsachgemäße Installationen können undichte Stellen verursachen, was zu Wasserschäden und Schimmelbildung führen kann.
  • Fehlende Anpassung: Ein individuell angepasster Wintergarten fügt sich harmonisch in die bestehende Architektur ein. Bei günstigen Optionen fehlt oft die Möglichkeit zur Individualisierung, was zu ästhetischen und funktionalen Mängeln führen kann.

Unsere langjährigen Mitarbeiter sind allesamt ausgebildete fachliche Handwerker.

Frustriert nachdem Kauf des günstigen Wintergartens? Ungeplante Kosten

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

3. Versteckte Kosten

Was auf den ersten Blick wie ein Schnäppchen aussieht, kann sich später als Kostenfalle entpuppen. Günstige Wintergärten haben oft versteckte Kosten:

  • Zusätzliche Wartung: Häufigere Reparaturen und Wartungsarbeiten können die anfänglichen Einsparungen schnell zunichtemachen.
  • Niedrigere Energieeffizienz: Schlecht isolierte Wintergärten führen zu höheren Heizkosten, was langfristig zu erheblichen Mehrkosten führt.

Vom Wintergarten Fachverband wurden wir ausgezeichnet, in den Bereichen Qualität, Kompetenz und Erfahrung.

Unser Betrieb wurde 1920 von Virgil Niedermayr gegründet. So befindet sich unser Betrieb mittlerweile bereits in der vierten Generation. Eine  geraume Zeit also, in der wir uns dem Thema Wintergärten, Sommergärten & Co. widmen.

4. Mangelnde Garantie und Unterstützung

Bei preisgünstigen Anbietern sind die Garantiebedingungen oft weniger umfassend. Dies bedeutet, dass der Käufer im Falle von Problemen auf sich allein gestellt ist:

  • Kurze Garantiezeiten: Die Garantie bei günstigen Angeboten ist oft kürzer, was das Risiko für den Käufer erhöht.
  • Eingeschränkter Kundenservice: Billiganbieter sparen häufig auch beim Kundenservice, was zu längeren Wartezeiten und weniger Unterstützung im Problemfall führt.

5. Wertminderung der Immobilie

Ein qualitativ hochwertiger Wintergarten kann den Wert einer Immobilie erhöhen. Ein billiger Wintergarten hingegen kann den gegenteiligen Effekt haben:

  • Negativer Eindruck: Potenzielle Käufer könnten durch einen minderwertigen Wintergarten abgeschreckt werden, was den Verkaufspreis der Immobilie senkt.
  • Erhöhte Renovierungskosten: Ein neuer Eigentümer muss möglicherweise den günstigen Wintergarten ersetzen oder umfassend renovieren, was zusätzliche Kosten verursacht.

Fazit

Der Bau eines Wintergartens ist eine Investition in das eigene Zuhause und sollte sorgfältig geplant werden. Günstige Angebote können verlockend sein, doch die damit verbundenen Risiken und versteckten Kosten machen sie oft zu einer schlechten Wahl. Es lohnt sich, in hochwertige Materialien und professionelle Handwerkskunst zu investieren, um langfristig Freude an einem schönen und funktionalen Wintergarten zu haben.

Sparen Sie nicht am falschen Ende – Ihr Wintergarten und Ihr Zuhause werden es Ihnen danken.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!